Nach dem erfolgreichen Auftakt des European Aviation Symposiums geht es mit der über die nationalen Grenzen hinausreichende Top-Veranstaltung für die Luftfahrt in die zweite Runde. Führungskräfte und Top-Entscheider der Airline-Branche beleuchten mit hochkarätigen Experten, Managern und Politikern eine der spannendsten Marktentwicklungen in der europäischen Wirtschaft näher. Es geht um neue, branchenweite Lösungen, die zum einen politischen Zielsetzungen wie auch nachhaltig ökonomischem Wachstum gerecht werden.
Tickets und Preise
Hier finden Sie das vorläufige Programm, welches laufend aktualisiert wird (Stand 03.12.2019).
Zum Download
Tag 1 – 28. Januar 2020
Wird die Luftfahrtbranche Treiber oder Getriebener künftiger politischer Entscheidungen Europas?
Wird die Luftfahrtbranche Treiber oder Getriebener künftiger politischer Entscheidungen Europas?
Der Flugverkehr ist Zielscheibe einer zunehmend emotional geprägten öffentlichen Debatte über den Klimawandel. Insbesondere europäische Airlines sehen sich mit Vorschriften konfrontiert, die zwar kurzfristige Probleme bekämpfen, sich jedoch kaum spürbar positiv auf den Klimawandel auswirken. Eine Diskussionsrunde über das Für und Wider greift die Kontroverse auf zwischen der Luftfahrtbranche, die glaubt ihren Beitrag zum Thema Nachhaltigkeit geleistet zu haben, und denjenigen, die meinen, es müsse deutlich mehr unternommen werden. Eine weitere Achillesferse der Luftfahrt sind die Flughafenkapazitäten. Befinden sich Luftfahrtbehörden der Europäischen Union auf dem richtigen Weg, um das wachsende Flugaufkommen zu bewältigen? Die Digitalisierung des Air Traffic Management allein reicht nicht aus – ein Panel widmet sich daher dem Bedarf zur Verringerung des administrativen Aufwands, dem Flughäfen ausgesetzt sind, wenn sie ihre Infrastruktur erweitern oder verbessern wollen. Diese und viele weitere politisch strategische Themenfelder werden am ersten Tag kontrovers diskutiert.

Folgende Referenten beziehen Stellung, bieten Anregungen und Antworten auf die zentralen Fragen der europäischen Politik:

Jaan Albrecht
CEO, Saudi Arabian Airlines
Marcel Buelens
CEO Airports Antwerpen and Oostende-Brugge
Filip Cornelis
Director of Aviation DG Move, EU Commission
Arnaud Feist
CEO, Brussels Airport
Morgan Foulkes
ACI EUROPE Deputy Director General
Kenny Jacobs
CMO, Ryanair
Dr. Michael Kerkloh
Former CEO, Munich Airport
Peter Oncken
CEO, Intro Aviation
Disruptive Entwicklungen im Flugvertrieb und der kommerziellen Luftfahrt
Disruptive Entwicklungen im Flugvertrieb und der kommerziellen Luftfahrt
Angesichts zunehmender Liberalisierung und neuer Technologien hat sich die Vertriebslandschaft drastisch verändert. Fluggesellschaften haben seit Jahrzehnten versucht, die Abhängigkeit von GDS-Anbietern und die damit verbundenen Kosten zu reduzieren und Sitze direkt zu vermarkten. Neue Technologien haben jedoch auch neue Anbieter hervorgebracht, die zu Big Playern im Ticketgeschäft aufsteigen wollen. Es wird spannend zu beobachten, wer die tatsächliche Kontrolle über das Inventar der Fluggesellschaften haben wird und ob mächtige Vertriebsplattformen wie etwa Amazon den Eigenvertrieb der Airlines ersetzen.

Zu dieser und vieler weiterer spannenden Fragestellungen stehen folgende Experten und Manager Rede und Antwort:

Heike Birlenbach
SVP Sales, Lufthansa Group
Jörg Troester
Head of Corporate Services, Hahn Air Lines
Tag 2 – 29. Januar 2020
New Mobility — Fluch oder Segen für Airlines und Airports?
New Mobility — Fluch oder Segen für Airlines und Airports?
„Braucht Europa die New Mobility?“ Mit dieser zentralen Frage startet der Themenblock rund um neue Mobilitätskonzepte am zweiten Tag. In einer hochkarätig besetzten Pro-Contra-Debatte geht es unter anderem darum, wie sich der Kurzstreckenverkehr in Zukunft verändern wird, ob strengere Vorschriften von Nöten sind, um eine Verlagerung vom Luftverkehr auf andere Verkehrsträger voranzutreiben und ob Geschäftsreisen auf die New Mobility vorbereitet sind? Brauchen wir mehr Disruption? Referenten von United Airlines, Deutsche Bahn und Sixt werden in einer anschließenden Panel-Diskussion „Intermodale Kooperationen und Partnerschaften“ über Mobilitätstrends und -ansätze der jeweiligen Verkehrsträger diskutieren. Herausforderungen und Chancen der Reiseindustrie im Hinblick auch auf die Klimadebatte stehen im Fokus. Abschließend werden zukunftsträchtige Entwicklungen in einem Mini-Pitch vorgestellt, das Publikum bewertet live auf Praktikabilität, Nachhaltigkeit und ökonomischen Nutzwert.

Alle Referenten dieses Themenblocks im Überblick:

Ingo Schuch
Director Business Development Airline Solutions and Projects, ISO Software Systeme
Tourismus: Die Herausforderungen für Airlines und Destinationen und der Wandel von Geschäftsmodellen
Tourismus: Die Herausforderungen für Airlines und Destinationen und der Wandel von Geschäftsmodellen
Air Berlin, Monarch, Germania, Small Planet, XL Airways und viele weitere auf touristischen Strecken starke Fluggesellschaften sind vom Markt verschwunden. Low Cost Carrier wie Ryanair, Easyjet und auch die Lufthansa-Tochter Eurowings springen in die Bresche. Hat das Ferienflug-Modell noch Zukunft oder sind Chartercarrier ein Relikt der Vergangenheit? Wie verändern die Digitalisierung, das Dynamic Packaging und veränderte Anforderungen der Veranstalter das Geschäft? Und was bedeutet die Pleite der Thomas Cook Group für den Wettbewerb? Am Nachmittag des zweiten Tages steht der Leisure-Markt im Fokus. Oliver Wagner, CCO von Eurowings, und Marco Ciomperlik, COO Aviation TUI Group, sowie ein hochrangig besetztes Panel, unter anderem auch mit Ryanair-CMO Kenny Jacobs, geben einen Überblick über die aktuellen Marktverschiebungen.

Alle Referenten dieses Themenblocks im Überblick:

Marco Ciomperlik
COO Aviation, TUI Group
Peter Glade
CCO, Sun Express
Kenny Jacobs
CMO, Ryanair
Stefanie Wasserfuhr
Director Sales & Distribution, Eurowings Aviation
EINDRÜCKE
Unsere Speaker, Teilnehmer und Partner waren begeistert
#
BLEIBEN SIE INFORMIERT
Referenten, Themenschwerpunkte, Sessions und alle Programmdetails - Ihr Update zum European Aviation Symposium 2020.
Damit Sie rechtzeitig Ihre Unterkunft planen können, stellen wir Ihnen hier zeitnah eine Liste mit verschiedenen Hotels zur Verfügung.
Weiterlesen
ANMELDUNG
  
Im Ticket enthalten: Besuch der Veranstaltung an beiden Tagen, Teilnahme an der Abendveranstaltung am 28. Januar 2020, Zugang zu den Präsentationen der Referenten (soweit freigegeben). Die Verpflegung – tagsüber wie abends – ist im Preis enthalten.

Ihre Eintrittskarte und Ihr Namensschild senden wir Ihnen etwa zehn Tage vor der Veranstaltung zu.

Alle Ticketpreise zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Unsere Datenschutzbestimmungen können Sie hier einsehen.

Gruppenrabatt: ab 5 Personen erhalten Sie eine Vergünstigung in Höhe von 5% auf den Ticketpreis. Um den Rabatt in Anspruch zu nehmen, senden Sie uns eine Mail an events@fvw.de und Sie erhalten einen Buchungscode zugeschickt.
Mehr Teilnehmer mit Online Event Management-Lösungen von XING Events.
UNSERE PARTNER UND ORGANISATOREN
  
Sie möchten auch Partner werden und sich in der internationalen Airline-Branche mit Ihren Produkten oder Services zeigen? Für Ihre Fragen und Ihre individuelle Beratung wenden Sie sich gerne an Andreas auf der Heiden.
Unsere Angebote für Sie
ANSPRECHPARTNER
Leitung  Events
Dagmar Bohn
Telefon: 040 41448-661
E-Mail: d.bohn@fvw-medien.de
Senior Projektmanagerin
Kim Soltau
Telefon: 040 41448-665
E-Mail: k.soltau@fvw-medien.de
Director Media & Brand Solutions
Andreas auf der Heiden
Telefon: 040 41448-831
E-Mail: a.aufderheiden@fvw-medien.de